Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Haus bauen

Der Traum jedes Österreichers: ein eigenes Haus. Für manche wird er wahr. Sie müssen sich vor Baubeginn einigen Grundsatzfragen stellen, die das Baumaterial, die Bauweise und die spätere Energieversorgung betreffen.

Was für ein Haus soll ich bauen?

Ob Holz, Ziegel, Sichtbeton oder Recycling-Baustoffe – hier entscheidet der persönliche Geschmack. Die Bauweise wiederum hängt von dem Budgetrahmen, Ihren individuellen Vorstellungen oder von dem zeitlichen Baufortschritt ab. Massivhäuser etwa haben einen höheren Wiederverkaufswert, Fertighäuser punkten mit kurzen Fertigstellungszeiten. Energiebewusstes Bauen liegt im Trend und ist angesichts schwindender Ressourcen unerlässlich. Fossile Energieträger geraten immer mehr ins Hintertreffen, alternative Techniken sind gefragt. Hier kommen sogenannte Energiesparhäuser ins Spiel, die nicht nur gesetzlich vorgeschriebener Standard sind, sondern auch ein Mehr an Wohnkomfort und geringe Energiekosten versprechen.

Die verschiedenen Haustypen im Überblick:

Betonhaus

BETONHAUS
zeitgemäß & formflexibel

+ Vorteilhaft: Fundament & Hochbau von einer Firma lieferbar
+ Klimaneutral: ausgezeichneter Wärmespeicher
+ Ruhig: gute Schalldämmung
+ Heizen/Kühlen: beides möglich (Kachelofen-Effekt)
+ Formflexibel: Form individuell wählbar

- Aufwendig: Schalung erforderlich, lange Aushärtezeiten
- Unflexibel: spätere Änderungen schwer umsetzbar
- Wärmeflüchtig: zusätzliche Wärmedämmung unerlässlich

 

porenbetonhaus.jpg

PORENBETONHAUS
massiv & wohngesund

+ Ideal: Wärmedämmung ohne Zusatzdämmung
+ Effizient: geringe Heiz- & Instandhaltungskosten
+ Nicht brennbar: höchste Sicherheit für Sie und Ihre Familie
+ Allergikerfreundlich: rein mineralischer Baustoff, beugt Schimmelbildung vor
+ Allroundbaustoff: Produkte vom Keller bis zum Dach

- Unflexibel: nur mit Systemmörtel verarbeitbar
- Bekanntheit: geringer Bekanntheitsgrad
- Produktion: nur eine Produktionsstätte in Österreich

 

Ziegelhaus

ZIEGELHAUS
nachhaltig & langlebig

+ Zweckmäßig: leichte Materialhandhabe der einzelnen Ziegel, geringes Gewicht
+ Kostensparend: Mithilfe und Eigenleistung möglich
+ Vielfältig: große Produktauswahl
+ Angenehm: sehr gute Feuchtigkeitsregulierung
+ Langlebig: für Generationen

- Zeitintensiv: längere Bauzeit als bei anderen Baustoffen
- Kostspielig: hohe Arbeitskosten
- Unflexibel: geringe Form- und Planungsflexibilität

Holzhaus

HOLZHAUS
natürlich & ökologisch

+ Zeitsparend: hoher Vorfertigungsgrad im Werk, kurze Bauzeit
+ Nachhaltig: nachwachsender Rohstoff, perfekter CO₂-Speicher
+ Isolierend: gute Wärmedämmung
+ Behaglich: hoher Wohnkomfort

- Kaum speicherfähig: besser mit Ziegeln oder Beton kombinieren
- Unflexibel: geringe nachträgliche Flexibilität bei vorgefertigten Elementen
- Planungsintensiv: sehr genaue Planung erforderlich

Fertighaus

FERTIGHAUS
unkompliziert & behaglich

+ Rasch geplant: aus einer Hand
+ Zeitsparend: kurze Bauzeit
+ Übersichtlich: leichte Kostenkontrolle
+ Praktisch: schlüsselfertige Übernahme

- Unspezifisch: wenig Planungsindividualität
- Kostspielig: bei Abweichungen vom Ausstattungsstandard
- Nicht wertstabil: höherer Wertverlust und geringerer Wiederverkaufswert als bei anderen Immobilien

Passivhaus

PASSIVHAUS
autark & komfortabel

+ Energiesparend: geringe Energiekosten durch passive Wärmequellen
+ Wohlig: angenehmes Raumklima
+ Autark: durch Wärmepumpe völlige Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern

- Temperaturfixiert: keine Möglichkeit, in verschiedenen Räumen unterschiedliche Temperaturen einzustellen
- Trocken: oft zu trockene Luft durch Wohnraumbelüftung

Beton? Holz? Oder Ziegel?

Sind die Wände eines Hauses einmal verputzt, kann man kaum mehr erkennen, mit welchem Baustoff es errichtet wurde.Was steckt hinter der Fassade? Werfen Sie mit Wienerberger einen Blick auf die Eigenschaften der verschiedenen Baustoffen
 

Weiterführende Inhalte