Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Sicherheitstüren

Nur ein sicheres Haus ist auch ein echtes Zuhause. Wir zeigen Ihnen die modernsten Möglichkeiten, wie Sie Einbrechern durch Sicherheitstüren das Leben schwer machen. 

Wie schützt eine Sicherheitstür mein Haus?

Sicherheit geht vor

Schützen Sie Ihr Heim mit einer Sicherheitstür – die jeweilige Widerstandsklasse gibt Ihnen Aufschluss über den Grad der Sicherheit.

  • Eine Sicherheitstür weist einen Kernziehschutz für den Schlosszylinder auf und verfügt über nicht abschraubbare Schutzbeschläge.
  • Zylinder und Beschläge sind außerdem aufbohrgeschützt.
  • Hinzu kommen massive Bandsicherungen und verstärkte Türblätter, optionaler Feuerschutz, Zusatzschlösser oder elektronische Zugangssysteme.
  • Achten Sie auch darauf, dass das jeweilige Modell ÖNORM-geprüft und registriert (erkennbar an der Prüfplakette) ist!
  • Mindestens ebenso wichtig wie eine massive Sicherheitstür ist die Zarge. Deren Stärke in den Verriegelungspunkten sollte mindestens 3 mm betragen.
  • Und nicht vergessen: immer abzuschließen ist die wichtigste Grundvoraussetzung, um sich sicher zu fühlen! 

Was macht Sicherheitstüren richtig sicher?

Domoferm_Galerie
do-domlock.jpg

Du liegst abends entspannt im Bett und Dich überkommt ein leichtes Gefühl der Angst. Hast Du die Eingangstür auch wirklich zugesperrt? Kennst Du das?

Einfach mal entspannt in den Süden fliegen, übers Wochenende mal mit den Kindern aufs Land fahren oder in der Nacht nicht dreimal aufstehen müssen um zu kontrollieren, ob die Tür auch zugesperrt ist. Hört sich gut an? DOMOFERM macht‘s möglich.

Keine halben Sachen

Bei Sicherheitstüren solltest Du keine Kompromisse eingehen müssen– genauso sehen wir das auch! „Bei Sicherheitstüren empfehlen wir eine Widerstandsklasse 3 (WK3/RC3) – hier wird das mit bis zu 10 mm Stahleinlage verstärkte Türblatt in eine speziell mit Edelstahl verstärkte Zarge eingebaut. Auch ein System zur Ummantelung der alten Zarge gibt es – die Sanierungszarge weist dabei nur 6 mm Verluste pro Seite auf, sodass die Öffnung nicht merkbar kleiner wird. – ich garantiere Dir, dass Einbrecher sich ein leichteres Kaliber suchen werden“, sagt Produktmanager Lukas Schober, Ideengeber der Sicherheitstüren, die Tür die den höchsten Anforderungen von Sicherheit entspricht. Auch die zusätzlichen Ausstattungsmöglichkeiten sind mit Feuerschutz, Schallschutz, Wärmeschutz, etc. vielfältig.

Leistbar und langfristig eine gute Lösung

Wusstest Du schon, dass Du Dir Sicherheitstüren in Wien und NÖ fördern lassen kannst? Bis zu 1.000 Euro kannst Du dir dadurch zurückholen. Voraussetzung ist die Prüfung nach ÖNORM B 5338, die bei DOMOFERM Sicherheitstüren Standard ist.

Mehr Informationen zur Förderung findest Du unter www.wien.gv.at bzw. www.noe.gv.at.